TropenFit.de | Pframmerer-Str.11 | 85614 Buch
Telefon:+49 1805 8860990*
Telefax: +49 1805 8860991*
E-Mail: info@TropenFit.de | Internet: www.TropenFit.de
  Du erreichst uns Mo. - Do. 8 Uhr bis 12 Uhr und 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr.
Freitags sind wir von 8.00 Uhr – 16.00 Uhr erreichbar.
 

Lass Dich über Produkte und Themen rund um "gesundes & sicheres Reisen" informieren!

ERWEITERTE SUCHE »

Keilförmige (Wedge) Moskitonetze

Keilförmige Netze haben aufgrund der nach oben zusammenlaufenden Seiten die Form eines Kuchenstücks. Unter dem vorderen hohen Teil ist genügend Platz für die Schlafenden, das untere Teil des Netzes wird unter dem Schlafsack oder das Bettzeug gestopft. Das Netz wird normalerweise an zwei Befestigungspunkten fixiert und ist aufgrund seines geringen Volumens leicht zu transportieren. Die keilförmigen Netze eignen sich für Hostels und Hotels, können oftmals aber auch innerhalb eines Zelts aufgestellt sowie für Outdoor-Übernachtungen genutzt werden. Insbesondere wenn man vor hat, die Übernachtungsplätze oft zu wechseln, ist dies eine empfehlenswerte Netzform. Die Luftzirkulation unter einem keilförmigen Netz ist jedoch aufgrund des kleineren Volumens etwas eingeschränkt im Vergleich zu einem kastenförmigen Moskitonetz.

Tipp:

Keilförmige (Wedge) Netze werden an zwei bis drei Befestigungspunkten fixiert und sind aufgrund Ihres geringen Volumens leicht zu transportieren. Sie eignen sich für Hostels und Hotels aber auch innerhalb eines Zelts oder bei Outdoor-Übernachtungen. Das Volumen für die darunterliegenden Personen ist etwas eingeschränkt, was sich negativ auf die Luftzirkulation und Wärmeentwicklung unter dem Netz auswirken kann.

Zwei-Punkt Moskitonetz (Wedge) – Aufhängung

Keilförmige Netze können an einem oder zwei Haken zumeist über dem Kopfteil des Bettes aufgehängt oder an einer Schnur befestigt werden. Das Aufhängen des Netzes ist ähnlich wie bei der Ein-Punkt-Aufhängung unproblematisch und schnell. Sollte das Netz recht spitz zusammenlaufen, kann man mittels seitlicher Kissen oder Decken das Netz von seinem Körper abhalten, so dass man es auch während dem Schlaf nicht berührt und somit auch nicht von Moskitos gestochen werden kann. Auf einer Reise, bei der die Unterkunft und damit der Schlafplatz oft gewechselt wird, stellt die Pyramiden- oder Keilform eine unproblematische und schnelle Lösung dar.